Bitte warten...

LineageOS 19 auf dem Sony Xperia XA2 (2018) installieren

Übersicht
Android auf Version 9 aktualisieren
Einstellungen vorbereiten
Zusätzliche Pakete installieren
Bootloader entsperren
LineageOS-Abbild herunterladen
Recovery-Tool herunterladen
Synchronisations-Tool herunterladen
GApps herunterladen (optional)
Recovery flashen
Synchronisations-Tool flashen
LineageOS-Abbild (und GApps) flashen

Die Installation von LineageOS wird hier schrittweise am Beispiel des Sony Xperia XA2 (Codename: pioneer) beschrieben, wobei das Gerät für Teile dieses Vorgangs an einen PC mit Linux Mint angeschlossen wird. Diese Anleitung sollte daher auch mit anderen, auf Debian basierenden Linux-Distributionen funktionieren (wie beispielsweise Ubuntu). Die Installation mit Hilfe von Windows oder macOS wird hier nicht beschrieben. Bei der Installation auf anderen Geräten können einzelne Schritte von diesem Beispiel erheblich abweichen.

Übersichtsseite von LineageOS zum Sony Xperia XA2
Offizielle Installationsanleitung von LineageOS

Es ist sehr empfehlenswert, diese Anleitung zunächst komplett durchzulesen und zu verstehen, bevor man mit der Installation der Firmware beginnt, um Datenverlust vorzubeugen und die Gefahr zu umgehen, sein Gerät unbrauchbar zu machen!

Für die hier beschriebenen Vorgänge sollte das betreffende Gerät voll aufgeladen sein und über einen Internetzugang verfügen. Eine SIM-Karte ist nicht notwendig.

Vor dem Versuch einer Installation von LineageOS ist unbedingt zu prüfen, ob das Gerät das Entsperren des Bootloaders unterstützt!

Dazu startet man über die Telefon-App des Gerätes zunächst das Service-Menü, indem man dort den Code *#*#7378423#*#* eingibt. Dann navigiert man durch die Optionen Service info ► Configuration. Unter der Überschrift Rooting status muss die Angabe Bootloader unlock allowed: Yes angezeigt werden, ansonsten ist das Entsperren des Bootloaders nicht möglich und LineageOS kann nicht installiert werden!

Android auf Version 9 aktualisieren

Für die Installation von LineageOS ist es erforderlich, dass das Android auf dem Gerät in Version 9 vorliegt. Die aktuelle Versionsnummer von Android kann über Einstellungen ► System ► Über das Telefon ► Android-Version angezeigt werden. Bei Bedarf kann ein Update über Einstellungen ► System ► Erweitert ► Softwareupdate ► System durchgeführt werden (dazu ist eine Internetverbindung erforderlich).

Einstellungen vorbereiten

Zunächst aktiviert man in den Einstellungen die Entwickleroptionen, indem man unter System ► Über das Telefon 7× auf die Option Build-Nummer tippt. Dieser Vorgang schaltet zusätzliche Optionen im Einstellungs-Menü frei, die im weiteren Verlauf benötigt werden.

Als nächstes aktiviert man unter unter System ► Erweitert ► Entwickleroptionen die Option OEM-Entsperrung.

Schließlich aktiviert man unter System ► Erweitert ► Entwickleroptionen die Option USB-Debugging.

Zusätzliche Pakete installieren

Für einzelne Schritte dieser Anleitung sind folgende zusätzliche Pakete erforderlich, die in der Regel auf dem Desktop-Rechner nachinstalliert werden müssen (s. auch Fastboot und ADB):

sudo apt-get install android-tools-fastboot android-tools-adb git python3 python3-pip

Installation per apturl symbol: question

Das Tool zur Überprüfung der Downloads von LineageOS wird folgendermaßen über das Terminal (Strg+Alt+T) installiert:

git clone https://github.com/LineageOS/update_verifier
cd update_verifier
pip3 install -r requirements.txt

Bootloader entsperren

Bei diesem Vorgang wird das Gerät auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt, wobei alle gespeicherten Apps und Daten verloren gehen. Diese müssen daher bei Bedarf zunächst gesichert werden!

Außerdem ist davon auszugehen, dass die Gewährleistung für das Gerät mit diesem Vorgang erlischt.

Die alternative Firmware wird mit dem Tool LineageOS Recovery auf das Gerät geflasht. Dieses Tool wird durch einen besonderen Bootvorgang geladen. Dazu muss der Bootloader des Gerätes entsperrt sein (unlocked), was herstellerseitig in der Regel nicht der Fall ist und daher manuell nachgeholt werden muss, wenn dies vom Gerät zugelassen ist. Lautet der Rooting-Status des Gerätes Bootloader unlock allowed: Yes (s. oben), kann der Bootloader entsperrt werden.

Auf der Sony-Seite Unlock Bootloader wählt man in der Liste unten zunächst das eigene Gerät, worauf die Schritte dieses Vorgangs angezeigt werden. In dem entsprechenden Formularfeld gibt man die IMEI-Nummer des Smartphones ein, die man unter System ► Über das Telefon ► IMEI findet. Es wird nun ein individueller Entsperr-Code generiert, den man anschließend mittels fastboot an das Smartphone übergibt:

Das Smartphone wird ausgeschaltet und bei gedrückter Lautstärke ▴-Taste über das USB-Kabel mit dem Desktop-Rechner verbunden. Wenn die Status-LED blau leuchtet, was den Fastboot-Modus anzeigt, kann die Lautstärke-Taste wieder losgelassen werden. Auf dem Desktop-Rechner gibt man dann im Terminal den Befehl sudo fastboot devices ein. Wird das Smartphone erkannt, erhält man eine ähnliche Ausgabe wie folgende und kann fortfahren:

Code kopieren
  1. CQ30012GGY fastboot

Wurde das Smartphone erkannt, gibt man im Terminal folgenden Befehl zum Entsperren des Bootloaders ein, wobei die Zeichenfolge ABCDEFGH12345678 durch den eigenen Entsperr-Code zu ersetzen ist:

fastboot oem unlock ABCDEFGH12345678

Nach einigen Sekunden ist der Bootloader entsperrt. Nun zieht man das USB-Kabel wieder ab und bootet das Smartphone normal. Das erste Booten kann einige Minuten dauern, da das Gerät vollständig zurückgesetzt wird. Der neue Rooting-Status sollte nun Bootloader unlocked: Yes lauten.

Dann schaltet man das Smartphone wieder aus.


LineageOS-Abbild herunterladen

Als nächstes lädt man sich die aktuellste Version der Firmware sowie die SHA-256-Prüfsumme der Datei bei LineageOS herunter und überprüft dann die Prüfsumme, um die Integrität des Downloads sicherzustellen (Versionsnummer ggf. anpassen):

wget https://mirrorbits.lineageos.org/full///lineage---nightly--signed.zip
wget https://mirrorbits.lineageos.org/full///lineage---nightly--signed.zip?sha256
sha256sum -c lineage---nightly--signed.zip?sha256

Das Ergebnis sollte hier lauten: lineage---nightly--signed.zip: OK

Die digitale Signatur der Datei überprüft man mit folgenden Befehlen
(s. Verifying Build Authenticity):

python3 update_verifier/update_verifier.py update_verifier/lineageos_pubkey lineage---nightly--signed.zip

Das Ergebnis sollte hier lauten: verified successfully

Recovery-Tool herunterladen

In ähnlicher Weise lädt man sich nun das Recovery-Tool von LineageOS herunter (Versionsnummer ggf. anpassen):

wget https://mirrorbits.lineageos.org/recovery///lineage---recovery-.img
wget https://mirrorbits.lineageos.org/recovery///lineage---recovery-.img?sha256
sha256sum -c lineage---recovery-.img?sha256

Synchronisations-Tool herunterladen

Als nächstes lädt man sich die Datei copy-partitions-20210323_1922.zip von androidfilehost.com herunter. Anschließend kontrolliert man die Prüfsumme, die 92c010bf0371bfa6e55895c4c4750177 lauten muss:

mv Downloads/copy-partitions-20210323_1922.zip .
md5sum copy-partitions-20210323_1922.zip

Das Xperia XA2 verfügt über zwei Boot-Partitionen. Das Synchronisations-Tool dient dazu, sicherzustellen, dass der Inhalt dieser Partitionen identisch ist, damit es bei der Installation von LineageOS zu keiner Panne kommt.

GApps herunterladen (optional)

Gegenwärtig sind die GApps nur in Version 11 verfügbar. LineageOS 19 basiert aber auf Android 12, daher geschieht die Installation der GApps auf eigenes Risiko (falls es überhaupt funktioniert). Ich habe das nicht überprüft. Sollten die GApps in Version 12 verfügbar sein, können diese verwendet werden.

Bei Bedarf können die Google Apps (Google Play Store, Google Mail, Google Maps etc.) als externes Paket zusätzlich installiert werden. Dazu lädt man die entsprechende Datei sowie die MD5-Prüfsumme bei opengapps.org herunter (ARM64, Android 11, nano).

Die Prüfsumme vergleicht man mit folgendem Befehl (Versionsnummer ggf. anpassen):

mv Downloads/.zip .
mv Downloads/.zip.md5 .
md5sum -c .zip.md5

Das Ergebnis sollte hier lauten: .zip: OK


Recovery flashen

Jetzt bootet man das Smartphone wieder wie oben beschrieben in den Fastboot-Modus.

Im Terminal gibt man folgenden Befehl ein, um das Recovery-Tool zu installieren:

fastboot flash boot lineage---recovery-.img

Synchronisations-Tool flashen

Das USB-Kabel wird nun vom PC getrennt. Man drückt dann die Lautstärke ▾- und die Power-Taste gemeinsam, um das Recovery-Tool zu starten (die Status-LED leuchtet grün). Dann verbindet man das Handy wieder über USB mit dem Rechner.

In der Recovery wählt man Apply update und dann Apply from ADB.

Im Terminal gibt man anschließend folgenden Befehl ein, um das Synchronisations-Tool auf das Handy zu flashen:

adb sideload copy-partitions-20210323_1922.zip

Es erscheint eine Meldung Signature verification failed. Install anyway?, die man mit Yes bestätigt.

LineageOS-Abbild (und GApps) flashen

Über den -Button kehrt man in der Recovery zurück zum Hauptmenü und wählt dort Factory Reset und dann Format data/Factory reset.

Wieder im Hauptmenü wählt man dann Apply update und dann Apply from ADB.

LineageOS wird nun über das Terminal mit folgendem Befehl geflasht, was eine Weile dauern kann:

adb sideload lineage---nightly--signed.zip

Auf die gleiche Weise können nun bei Bedarf die GApps geflasht werden (im Hauptmenü zunächst wieder Apply update und dann Apply from ADB wählen):

adb sideload .zip

Im Hauptmenü wählt man nach Abschluss Reboot system now. Das USB-Kabel kann nun vom PC getrennt werden.

Fertig!