Bitte warten...

LineageOS 18.1 auf dem Samsung Galaxy A5 (2017) installieren

Übersicht
Android aktualisieren
Bootloader entsperren
Zusätzliche Pakete installieren
TWRP herunterladen
LineageOS-Abbild herunterladen
GApps herunterladen
TWRP flashen
LineageOS-Abbild flashen

Die Installation von LineageOS wird hier schrittweise am Beispiel des Samsung Galaxy A5 (2017) (Codename: a5y17lte) beschrieben, wobei das Gerät für Teile dieses Vorgangs an einen PC mit Linux Mint angeschlossen wird. Diese Anleitung sollte daher auch mit anderen, auf Debian basierenden Linux-Distributionen funktionieren (wie beispielsweise Ubuntu). Die Installation mit Hilfe von Windows oder macOS wird hier nicht beschrieben. Bei der Installation auf anderen Geräten können einzelne Schritte von diesem Beispiel erheblich abweichen.

Übersichtsseite von LineageOS zum Samsung Galaxy A5
Offizielle Installationsanleitung von LineageOS

Es ist sehr empfehlenswert, diese Anleitung zunächst komplett durchzulesen und zu verstehen, bevor man mit der Installation der Firmware beginnt, um Datenverlust vorzubeugen und die Gefahr zu umgehen, sein Gerät unbrauchbar zu machen!

Für die hier beschriebenen Vorgänge sollte das betreffende Gerät voll aufgeladen sein und über einen Internetzugang verfügen. Eine SIM-Karte ist nicht notwendig.

Android aktualisieren

Für die Installation von LineageOS ist es erforderlich, das vorinstallierte Android zunächst auf die neueste Version 8.0 zu aktualisieren. Dies erfolgt über Einstellungen ► Software-Update ► Updates manuell herunterladen. Die aktuelle Versionsnummer von Android kann über Einstellungen ► Telefoninfo ► Softwareinformationen angezeigt werden.

Bootloader entsperren

Die alternative Firmware wird mit dem Tool Team Win Recovery Project (TWRP) auf das Gerät geflasht. TWRP wird durch einen besonderen Bootvorgang geladen. Dazu muss der Bootloader des Gerätes entsperrt sein (unlocked), was herstellerseitig in der Regel nicht der Fall ist und daher manuell nachgeholt werden muss.

Zunächst muss man auf dem Gerät die Entwickleroptionen aktivieren: Einstellungen ► Telefoninfo ► Softwareinformationen, dann 7× auf die Option Buildnummer tippen.

Dann aktiviert man auf dem Telefon die Option Einstellungen ► Entwickleroptionen ► OEM-Entsperrung.

Zusätzliche Pakete installieren

Die offizielle Installationsanleitung enthält einen Link zu einem Heimdall-Paket, dass manuell installiert werden soll. Geschieht die Installation von LineageOS mit Hilfe von Linux Mint, ist dies nicht erforderlich, da Heimdall auch in den Paketquellen von Linux Mint verfügbar ist.

Für einzelne Schritte dieser Anleitung sind folgende zusätzliche Pakete erforderlich, die in der Regel auf dem Desktop-Rechner nachinstalliert werden müssen (s. auch ADB und Heimdall):

sudo apt-get install android-tools-adb heimdall-flash git python3 python3-pip

Installation per apturl symbol: question

Unter Einstellungen ► Entwickleroptionen aktiviert man nun die Option USB-Debugging.

Um die Funktion von adb zu testen, verbindet man das eingeschaltete Gerät über das USB-Kabel mit dem Desktop-Rechner, öffnet dort das Terminal (Strg+Alt+T) und gibt dort den Befehl adb devices ein. Die Ausgabe sollte ungefähr so aussehen:

Code auswählen
  1. List of devices attached
  2. * daemon not running; starting now at tcp:5037
  3. * daemon started successfully
  4. 5210e5eb420434c1 unauthorized

Auf dem Telefon erscheint ein Dialog ›Zugriff auf Telefondaten erlauben?‹, über den man den USB-Zugriff vom Desktop-Rechner dauerhaft erlauben muss, um die folgenden Befehle ausführen zu können.

Um die Funktion von heimdall zu prüfen, geht man folgendermaßen vor:

Download-Modus: Am Telefon bootet man nun mit bestehender USB-Verbindung in den sogenannten Download-Modus, indem man die Tasten Lautstärke ▾+Home+Power für ca. 8 Sekunden gedrückt hält, bis eine Warnmeldung bezüglich der Installation eines Custom OS erscheint. Diese bestätigt man durch Drücken von Lautstärke ▴. Es erscheint die Anzeige von ›Downloading…‹

Auf dem Desktop-Rechner gibt man dann im Terminal den Befehl heimdall print-pit ein. Das Gerät sollte nun erneut booten und ist damit bereit für die Installation von TWRP. Ist dies nicht der Fall, war der Vorgang fehlerhaft und muss wiederholt werden.

Zunächst werden aber sämtliche für die Installation erforderlichen Dateien heruntergeladen.

TWRP herunterladen

Der Download von TWRP kann nicht mit Shell-Befehlen wie wget oder curl erfolgen, da der Download-Server das verbietet (s. hier). Stattdessen wird hier der Download über den Webbrowser beschrieben. Es existiert auch eine App für den Download direkt vom Smartphone aus (s. hier).

Offizielle Installationsanleitung von TWRP

TWRP (Team Win Recovery Project) ist eine alternative Recovery-Software, mit der LineageOS auf das Smartphone geflasht werden kann. Außerdem lässt sich mit diesem Tool ein Backup des vorhandenen Android-Systems erstellen, um es bei Bedarf wiederherstellen zu können.

Jetzt lädt man sich von der TWRP-Website eine aktuelle Version des Tools (ca. 32 MB, nicht das tar-Archiv) sowie dessen digitale Signatur und die SHA256-Prüfsummendatei herunter.

Um die Signatur prüfen zu können, wird außerdem noch der öffentliche Schlüssel benötigt, den man hier herunterladen muss. Nachdem man mit cd Downloads in den Download-Ordner gewechselt hat, kann dieser Schlüssel importiert werden:

gpg --import public.asc

Nun kann die TWRP-Datei geprüft werden (Versionsnummer ggf. anpassen):

gpg --verify .img.asc .img

Die Ausgabe sollte folgendermaßen aussehen, wenn die TWRP-Datei eine korrekte Signatur aufweist. Die Warnung besagt lediglich, dass der Fingerabdruck des öffentlichen Schlüssels nicht verifiziert wurde (s. hier).

Code auswählen
  1. gpg: Signatur vom Mi 07 Apr 2021 21:15:44 CEST
  2. gpg: mittels RSA-Schlüssel 95707D42307C9D41D09BF7091D8597D7891A43DF
  3. gpg: Korrekte Signatur von "TeamWin <admin@teamw.in>" [unbekannt]
  4. gpg: WARNUNG: Dieser Schlüssel trägt keine vertrauenswürdige Signatur!
  5. gpg: Es gibt keinen Hinweis, daß die Signatur wirklich dem vorgeblichen Besitzer gehört.
  6. Haupt-Fingerabdruck = 9570 7D42 307C 9D41 D09B F709 1D85 97D7 891A 43DF

Anschließend wird die SHA256-Prüfsumme der Datei mit der Angabe in der Prüfsummendatei verglichen:

sha256sum -c .img.sha256

Das Ergebnis sollte hier lauten: .img: OK

LineageOS-Abbild herunterladen

Als nächstes lädt man sich die aktuellste Version der Firmware sowie die SHA256-Prüfsumme der Datei bei LineageOS herunter und überprüft dann die Prüfsumme, um die Integrität des Downloads sicherzustellen (Versionsnummer ggf. anpassen):

wget .zip -P ~/Downloads
wget .zip?sha256 -P ~/Downloads
sha256sum -c .zip?sha256

Das Ergebnis sollte hier lauten: .zip: OK

Die digitale Signatur der Datei überprüft man mit folgenden Befehlen
(s. Verifying Build Authenticity):

git clone https://github.com/LineageOS/update_verifier
cd update_verifier
pip3 install -r requirements.txt
python3 update_verifier.py lineageos_pubkey ~/Downloads/.zip

Das Ergebnis sollte hier lauten: verified successfully

Mit cd .. wechselt man nun wieder zurück in den Download-Ordner.

GApps herunterladen (optional)

Bei Bedarf können die Google Apps (Google Play Store, Google Mail, Google Maps etc.) als externes Paket zusätzlich installiert werden. Dazu lädt man die entsprechende Datei sowie die MD5-Prüfsumme bei opengapps.org herunter (ARM64, Android 11, nano).

Die Prüfsumme vergleicht man mit folgendem Befehl (Versionsnummer ggf. anpassen):

md5sum -c .zip.md5

Das Ergebnis sollte hier lauten: .zip: OK

TWRP flashen

Bei den folgenden Vorgängen ist darauf zu achten, dass man sich im Terminal nach wie vor im Download-Ordner befindet. Falls dem nicht so ist, gelangt man mit dem Befehl cd ~/Downloads dorthin.

Jetzt bootet man das Smartphone wieder wie oben beschrieben in den Download-Modus.

Mit folgendem Befehl wird TWRP nun auf das Telefon geflasht:

heimdall flash --RECOVERY .img --no-reboot

Sobald im Terminal die Meldung RECOVERY upload successful erscheint, kann nach TWRP gebootet werden. Dazu schaltet man das Gerät zunächst aus, indem man Lautstärke ▾+Power für etwa 8 bis 10 Sekunden gedrückt hält und lässt diese unmittelbar los, sobald der Bildschirm schwarz wird.

Dann bootet man mit Lautstärke ▴+Home+Power in den Recovery-Modus (TWRP), um LineageOS auf das Telefon zu flashen.

LineageOS-Abbild flashen

Bei diesem Vorgang wird die TWRP-Recovery überschrieben und durch die native Recovery von LineageOS ersetzt. Daher sollten alle Vorgänge, für die TWRP benötigt wird, jetzt abgeschlossen sein.

Die Oberfläche von TWRP kann bei Bedarf auch auf Deutsch umgeschaltet werden.

Mit adb devices überprüft man jetzt, ob die USB-Verbindung zum Gerät besteht.

Am Startbildschirm von TWRP wischt man zunächst über Swipe to Allow Modifications.

Vor dem eigentlichen Flashen muss der Speicher des Geräts zunächst bereinigt werden. Dazu wählt man im Hauptmenü von TWRP die Option Wipe, dann Format Data und bestätigt den Vorgang durch Eingabe von yes.

Über die Zurück-Taste des Geräts gelangt man zurück zum Hauptmenü und wählt dort WipeAdvanced Wipe, wählt hier die Partitionen Cache und System und wischt dann über Swipe to Wipe.

Sideload starten: Anschließend geht man zurück zum Hauptmenü, wählt dort AdvancedADB Sideload und wischt über Swipe to Start Sideload, um mit der Übertragung der zip-Dateien zu beginnen.

Am Desktop-Rechner erfolgt nun die Übertragung von LineageOS mit folgendem Befehl im Terminal:

adb sideload .zip

Sobald im Terminal die Bestätigung der erfolgten Übertragung erscheint, kann fortgefahren werden. Die GApps werden anschließend (falls gewünscht) mit diesem Befehl übertragen (zuvor wieder Sideload starten):

adb sideload .zip

Sind alle benötigten Datein auf das Gerät übertragen worden, wird das Gerät nun mit adb reboot neu gestartet, was beim ersten Booten ein paar Minuten dauern kann, da das System neu eingerichtet wird. Das USB-Kabel kann jetzt entfernt werden.

Fertig!