Bristol Sythesizer-Emulation #

(quelloffen, Version 0.60.11 unter Linux Mint 18) symbol: image

Bristol ist ein Emulator für diverse klassische Synthesizer, der nicht standardmäßig in Linux Mint vorinstalliert ist. Er kann aber bequem über die Paketverwaltung nachinstalliert werden:

sudo apt-get install bristol monobristol

Installation per apturl symbol: question

Das Programm erzeugt aufgrund eines Bugs keinen eigenen Eintrag im Anwendungsmenü. Die grafische Oberfläche monoBristol kann aber über das Terminal mit dem Befehl mono /usr/lib/monobristol/monoBristol.exe gestartet werden. Außerdem kann man für das Programm eine Desktop-Datei anlegen:

gksudo xed /usr/share/applications/monobristol.desktop

Quelltext auswählen
1
2
3
4
5
6
7
8
#!/usr/bin/env xdg-open
[Desktop Entry]
Name=monoBristol
Comment=Grafische Oberfläche für den Synthesizer-Emulator Bristol
Exec=mono /usr/lib/monobristol/monoBristol.exe
Icon=/usr/share/icons/gnome/48x48/mimetypes/audio-x-generic.png
Type=Application
Categories=AudioVideo;

Anschließend steht das Programm unter Menü ► Multimedia ► monoBristol zur Verfügung.