Bitte warten...

Visual Studio Code

(quelloffen, Version 1.42.1 unter Linux Mint 19) symbol: image

Die hier beschriebene Installation fügt dem System eine inoffizielle Paketquelle hinzu, was unter Umständen ein Sicherheitsrisiko darstellt. ► Weitere Informationen

Visual Studio Code ist ein freier Code-Editor von Microsoft und erinnert optisch sehr an Atom. Die Anwendung ist nicht standardmäßig in Linux Mint vorinstalliert, kann aber als deb-Paket von der Website heruntergeladen werden. Nach dem Download führt man folgenden Befehl durch oder startet die Installation durch Doppelklick auf die Datei:

sudo dpkg -i Downloads/code_*.deb

Bei der Installation wird eine Paketquelle eingerichtet, über die VS Code aktuell gehalten werden kann.

Anschließend steht das Programm unter ► Entwicklung ► Visual Studio Code zur Verfügung.

Der Editor sendet in alter Microsoft-Manier ungefragt Telemetrie-Daten an Microsoft. Dies lässt sich abstellen, indem man mit Strg+, die Einstellungen öffnet und dort unter Anwendung ► Telemetrie die entsprechenden Optionen deaktiviert.

Deutsches Sprachpaket installieren

Um eine deutsche Benutzeroberfläche zu erhalten, verwendet man die Tastenkombination Strg+P und gibt dort den Befehl ext install MS-CEINTL.vscode-language-pack-de ein. Anschließend startet man den Editor neu.

VSCodium

VSCodium ist ein Fork von Visual Studio Code, der von proprietären Bestandteilen bereinigt ist. Er kann bei GitHub heruntergeladen werden.