Bitte warten...

MathML

► W3C-Empfehlung: MathML <math>

MathML ist wie HTML und SVG eine weitere SGML-basierte Beschreibungssprache, mit der mathematische Formeln beschrieben werden können. Entsprechende Ausgabegeräte können daraus dann einen Formelsatz generieren. Sie kann prinzipiell direkt in HTML eingebunden werden, wird aber gegenwärtig nur von Mozilla Firefox und dessen Abkömmlingen direkt unterstützt. Für Chromium und dessen Abkömmlinge (Chrome, Vivaldi) existiert allerdings ein Plugin (auf der Basis von MathJax). Für Opera gibt es das Add-on FMath

Das Wurzelelement von MathML ist <math>. Alle Bestandteile einer Formel müssen mit den entsprechenden Tags ausgezeichnet werden.

Mit MathML lassen sich sehr komplexe Formeln darstellen, in dieser Einführung werden aber nur die gängigsten Elemente beschrieben.

Zahlen, Variablen und Operatoren

► W3C-Empfehlung: <mn> <mi> <mo>

Zahlen werden mit dem Tag <mn> (number) ausgezeichnet, Variablen und Funktionsnamen mit dem Tag <mi> (identifier) und Operatoren mit dem Tag <mo> (operator). Ein Punkt oder Komma zählt nicht als Operator, aber ein negatives Vorzeichen.

a = b 3,5 sin(α)
Code auswählen
1
2
3
4
5
6
7
8
9
<math>
  <mi>a</mi>
  <mo>=</mo>
  <mi>b</mi>
  <mo>⋅</mo>
  <mo>−</mo><mn>3,5</mn>
  <mo>⋅</mo>
  <mi>sin</mi><mo>(</mo><mi>α</mi><mo>)</mo>
</math>

Gruppen von Ausdrücken

► W3C-Empfehlung: <mrow>

Mit dem Tag <mrow> werden Gruppen von Ausdrücken in einer Zeile zusammengefasst. Dies führt beispielsweise insbesondere bei komplexen Ausdrücken dazu, dass umgebende Klammern oder Wurzelzeichen entsprechend dem Inhalt ausgedehnt werden.

( b - c )
Code auswählen
1
2
3
4
5
6
7
8
9
<math>
  <mrow>
    <mo>(</mo>
    <mi>b</mi>
    <mo>-</mo>
    <mi>c</mi>
    <mo>)</mo>
  </mrow>
</math>

Brüche

► W3C-Empfehlung: <mfrac>

Mit dem Tag <mfrac> (fraction) werden Brüche notiert, wobei es insbesondere bei komplexen Ausdrücken sinnvoll ist, Zähler und Nenner jeweils in ein <mrow> Element einzuschließen.

a 2
Code auswählen
1
2
3
4
5
6
<math>
  <mfrac>
    <mrow><mi>a</mi></mrow>
    <mrow><mn>2</mn></mrow>
  </mfrac>
</math>

Quadratwurzel

► W3C-Empfehlung: <msqrt> <mroot>

Mit dem Tag <msqrt> wird eine Quadratwurzel ausgezeichnet, mit dem Tag <mroot> eine beliebige Wurzel mit dem jeweiligen Index.

a
a 3
Code auswählen
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
<math>
  <msqrt>
    <mrow>
      <mi>a</mi>
    </mrow>
  </msqrt>
</math>

<math>
  <mroot>
    <mrow>
      <mi>a</mi>
    </mrow>
    <mn>3</mn>
  </mroot>
</math>

Exponenten und Indizes

► W3C-Empfehlung: <msup> <msub>

Mit dem Tag <msup> kann ein Exponent ausgezeichnet werden, mit dem Tag <msub> ein Index.

a 2 + b x
Code auswählen
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
<math>
  <msup>
    <mi>a</mi>
    <mn>2</mn>
  </msup>
  <mo>+</mo>
  <msub>
    <mi>b</mi>
    <mi>x</mi>
  </msub>
</math>

Komplexere Formeln

Durch Kombination dieser Grundelemente können auch komplexere Formeln dargestellt werden.

c = ( sin(γ) · a ) 2 + ( b - a 2 - ( sin(γ) · a ) 2 ) 2
Code auswählen
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
<math>
  <mrow>
    <mi>c</mi>
    <mo>=</mo>
    <msqrt>
      <msup>
        <mrow>
          <mo>(</mo>
            <mi>sin</mi><mo>(</mo><mi>γ</mi><mo>)</mo>
            <mo>·</mo>
            <mi>a</mi>
          <mo>)</mo>
        </mrow>
        <mn>2</mn>
      </msup>
      <mo>+</mo>
      <msup>
        <mrow>
          <mo>(</mo>
            <mi>b</mi>
            <mo>-</mo>
            <msqrt>
              <msup>
                <mrow>
                  <mi>a</mi>
                </mrow>
                <mn>2</mn>
              </msup>
              <mo>-</mo>
              <msup>
                <mrow>
                  <mo>(</mo>
                    <mi>sin</mi><mo>(</mo><mi>γ</mi><mo>)</mo>
                    <mo>·</mo>
                    <mi>a</mi>
                  <mo>)</mo>
                </mrow>
                <mn>2</mn>
              </msup>
            </msqrt>
          <mo>)</mo>
        </mrow>
        <mn>2</mn>
      </msup>
    </msqrt>
  </mrow>
</math>