Bitte warten...

Signal Messenger

(quelloffen, Version 1.36 unter Linux Mint 20) symbol: image

Die hier beschriebene Installation fügt dem System eine inoffizielle Paketquelle hinzu, was unter Umständen ein Sicherheitsrisiko darstellt. ► Weitere Informationen

Signal Desktop ist der Client des Messenger Dienstes Signal für PCs und Laptops. Das Programm ist in Linux Mint nicht vorinstalliert, kann aber als Flatpak über die Anwendungsverwaltung oder über eine inoffizielle Paketquelle installiert werden:

wget -nv https://updates.signal.org/desktop/apt/keys.asc -O keys.asc
sudo apt-key add - < keys.asc
echo "deb [arch=amd64] https://updates.signal.org/desktop/apt xenial main" | sudo tee -a /etc/apt/sources.list.d/signal-xenial.list
sudo apt-get update
sudo apt-get install signal-desktop

Installation per apturl symbol: question

Anschließend steht das Programm unter ► Internet ► Signal zur Verfügung.

Bei ersten Start wird ein QR-Code angezeigt, der mit dem Mobil-Gerät, auf dem die Signal-App installiert ist, eingescannt werden muss. Dazu öffnet man auf dem Mobil-Gerät diese App und wählt im Menü Einstellungen ► Gekoppelte Geräte, tippt auf den +-Button und scannt dann den QR-Code mit der Kamera. Daraufhin wird das Mobil-Gerät mit dem PC bzw. Laptop gekoppelt und synchronisiert.