decocode decocode deco    

Mozilla Thunderbird E-Mail-Client #

(quelloffen, Version 52.1 unter Linux Mint 18) symbol: image

Logo: Mozilla ThunderbirdMozilla Thunderbird ist das in Linux Mint vorinstallierte E-Mail-Programm. Es lässt sich aber auch nachträglich über das Terminal installieren:

sudo apt-get install thunderbird thunderbird-locale-de

Installation per apturl symbol: question

Thunderbird ist unter ✸ Menu ► Alle Anwendungen ► Internet ► Thunderbird-E-Mail und -Nachrichten zu finden.

Nützliche Erweiterungen #

Thunderbird kann über Extras ► Add-ons durch Add-ons erweitert werden. Beispielsweise:

• Enigmail (E-Mails mit PGP verschlüsseln)
• Lightning (Kalender mit Terminverwaltung)
• Manually Sort Folders (Reihenfolge der Mail-Konten in der Seitenleiste anpassen)

Thunderbird als Standardprogramm einrichten #

Um Thunderbird als Standardprogramm für das Verschicken von E-Mails einzurichten, nimmt man die entsprechende Einstellung hier vor:

✸ Menu ► Anwendungen ► Einstellungen ► Bevorzugte Anwendungen ► Internet ► E-Mail-Betrachter

Dokumentformat einstellen #

Möchte man den Standard für das Format der zu versendenden E-Mails einstellen, wählt man im Menü die Option Bearbeiten ► Einstellungen ► Verfassen ► Allgemein ► Verhalten beim Senden von HTML-Nachrichten: Sende-Optionen… ► Textformat.

Dort hat man folgende Optionen zur Wahl:

Fragen, wie gesendet werden soll
Nachrichten in reinen Text konvertieren
Nachrichten trotzdem als HTML senden
Nachrichten als Reintext und HTML senden

Benutzerprofile anlegen und verwalten #

Um in Thunderbird verschiedene unabhängige Benutzerkonten anzulegen, muss man das Programm über das Terminal starten:

thunderbird -P

Zunächst öffnet sich der Profilmanager, über den man neue Benutzerkonten anlegen kann. Daraufhin wählt man den gewünschten Benutzer und richtet das Benutzerkonto ein. Bei jedem normalen Neustart von Thunderbird erscheint nun der Profilmanager, über den man das jeweilige Benutzerkonto öffnen kann.

Konten, Adressbücher und E-Mails von Windows übernehmen #

Hatte man Thunderbird bereits unter Windows verwendet (oder hat man Thunderbird dort installiert, um die E-Mails etc. von Outlook Express zu importieren), kann man diese Daten relativ leicht nach Ubuntu migrieren.

In Windows gibt es einen Ordner, der alle persönlichen Dateien für Thunderbird enthält. Der Pfad ist normalerweise ähnlich diesem:

C:\Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]\Anwendungsdaten\Thunderbird\Profiles\7cdmfazg.default

Wobei der Name des Ordners selbst (hier: 7cdmfazg.default) anders sein wird. Nach der Installation von Thunderbird auf Ubuntu und dem ersten Start des Programms gibt es einen ähnlichen Ordner unter

~/.thunderbird/fd0115qt.default/

Einfach den Inhalt dieses Ordners (nicht den Ordner selbst, da die Namen unterschiedlich sein werden!) gegen den Inhalt des entsprechenden Ordners der Windows-Installation austauschen und Thunderbird neu starten.

Backup von Adressbuch und E-Mails #

Im Home-Verzeichnis des Benutzers befindet sich der versteckte Ordner .thunderbird (in Caja durch Strg+H sichtbar machen). Hier sind alle Profile, Konten, Einstellungen, E-Mails und Adressbücher von Thunderbird gespeichert. Diesen Ordner einfach komplett sichern.

Nach einer Neuinstallation von Thunderbird existiert dieser Ordner erst, wenn das Programm zum ersten Mal gestartet wurde. Möchte man Thunderbird mit den alten Daten verwenden, einfach vor dem Erststart den gesicherten Ordner .thunderbird ins Home-Verzeichnis kopieren.